Unser Sommer-Rundbrief ist da!

Liebe Leserinnen und Leser,

hinter uns liegt das von vielfältigen Aktivitäten geprägte erste Halbjahr 2019, das unseren Kindergruppen, Eltern, Mitarbeitenden und Vorstand großen Zuspruch brachte, uns Abschied und zugleich Neues erleben ließ, und das Schwierigkeiten aufwarf und uns Lösungen erarbeiten ließ. Ein erstes Halbjahr 2019, das uns mit vielen vermeintlich kleinen Dingen aber vor allem in einem bestärkte: Wir sind auf dem richtigen Weg, um gelingendes Aufwachsen in Chorweiler zu unterstützen!

Großen Zuspruch brachte und bringt uns die Aktion Mensch entgegen, die nun drei Jahre lang unsere Arbeit für Inklusion im Kölner Norden fördert. Sie erfahren mehr darüber hier im Sommer-Rundbrief. Über eine weitere bedeutende Förderung werden wir im nächsten Rundbrief im Winter dieses Jahres berichten.

Abschied und zugleich Neues erleben wir in unseren Gruppen, wenn z. B. Kinder mit 14, manchmal auch 15 Jahren „herauswachsen“, sogleich aber neue Gesichter beim Gruppentreffpunkt dabei sind. Warum Kinder gern in unsere Gruppen kommen? Auch das lesen Sie im Rundbrief.
Und zu ihrem Abschied aus dem aktiven Berufsleben nahm sich Kölns für Kinder und Jugendliche zuständige Dezernentin, Frau Dr. Agnes Klein, Zeit für unser Rundbrief-Interview.

Die Schwierigkeiten, die uns begegneten, konnten wir wieder mit Ihrer Hilfe, liebe Mitglieder und Förderer, bewältigen. Ihre Unterstützung und Ihr so vielfältiger Zuspruch ist unverzichtbar! Wir danken Ihnen allen sehr herzlich dafür, dass Sie uns weiter auf unserem Weg für gelingendes Aufwachsen in Chorweiler begleiten.

Ihnen allen wünschen wir einen schönen Sommer mit erholsamen Tagen und wohltuenden Erlebnissen!

Rundbrief Sommer 2019

Weitere News...

Minister Laumann und die „Giftkiste“

„Möchten Sie mal Beikost probieren?“ Mit dieser Frage von Sabine Lieder, Koordinatorin unseres Kleine Schritte-Netzwerks, startete der Besuch von NRW-Minister Karl-Josef Laumann in Chorweiler. Begleitet vom Landtagsabgeordneten Bernd Petelkau und vom Ratsherrn Thomas Welter informierte sich der für Arbeit, Gesundheit und Soziales zuständige Minister über soziale Projekte im Stadtbezirk und startete beim Angebot für die Kleinsten.

Weiterlesen »

Die „Neue Stadt“ eine Woche lang im Krebelshof

Wie das? „Neue Stadt“, so hieß das riesige Planungsgebiet im Kölner Norden, das Ende der 1960er Jahre für ausreichend Wohnraum im wachsenden Köln sorgen sollte.
Nun, im Juli 2019, gab es wieder eine Neue Stadt im Kölner Norden: Kindernöte e.V. baute in Zusammenarbeit mit dem Krebelshof in Worringen eine Woche lang die Kinderstadt.

Weiterlesen »

Großes Dankeschön an kölnmetall

Beim diesjährigen Empfang des Arbeitgeberverbandes der Metall- und Elektroindustrie Köln e. V. ging eine der beiden Spenden, die kölnmetall alljährlich zu diesem Anlass vergibt, an Kindernöte e.V.

Weiterlesen »

Tschööö Spaß-Schule – Viertklässler verabschiedet

Mit einem Picknick im Park verabschiedeten wir unsere Großen aus den
Spaß-Schul-Gruppen der Grundschule Merianstraße. „Wir sind froh und auch ein
bisschen stolz, dass alle Viertklässler nach den Ferien die Gesamtschule
oder die Realschule besuchen werden“, so Sascha Schröder, der das Projekt
leitet.

Weiterlesen »