Ganz besondere Weihnachtsbäume

Übers Jahr wachsen in Köln ganz besondere Weihnachtsbäume: Meist werden sie in Mitarbeiterteams groß, wachsen in verschiedenen Firmen-Abteilungen heran, werden von vielen beachtet und gepflegt, bis sie immer pünktlich im Advent bunt und viele Früchte tragend da stehen. Die Wunschbäume! Welch‘ tolle Bescherungen sie uns dieses Jahr wieder ermöglichten!

Wir sagen ganz herzlichen Dank an die Rheinenergie AG, an die Generali Versicherung und an RTL fürs Hegen und Pflegen der Wunschbäume zu Gunsten unserer Kindergruppen!

Herr Laubenthal überreicht Anna Knauer und Anna-Maria Rahms (v. r.) die Geschenke der Rheinenergie AG
Ein kleiner Teil der Generali-Geschenke-Sammlung

Die Tiger, die Regenbogengruppe, die Jedi-Gruppe, die Coole Gruppe und nach und nach alle Pänz in den Straßen-Kinder-, Lückenkinder- und Spaßschul-Gruppen freuen sich über neue Spiele, Stifte, Malfarben, Kreide, Bücher und auch die ein und andere Süßigkeit. Ausgesucht, spendiert, so nett verpackt und verschenkt von zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Unternehmen. Damit können viele Gruppenstunden mit Freude, Neugier und Lernspaß gestaltet werden – danke!

Mit Detlev Geiß, Vorstand Kindernöte e.V. beim RTL-Wunschbaum

Weitere News...

Gymnasium Köln-Pesch: Riesenüberraschung für Kindernöte e.V.

„Das ist ja ein unglaublicher Betrag, der durch Euren Spendenlauf zusammengekommen ist!“ Richtig überrascht waren unsere Vorstandsmitglieder Helgard Weise-Sunnus und Rolf Roeb ebenso wie Sascha Schröder (Geschäftsführung), als sie im Gymnasium Pesch das Ergebnis des Sponsorenlaufs 2019 in feierlichem Rahmen entgegennehmen durften…

Weiterlesen »

Umarmungen und Krokodile: Zu finden in unserem Winter-Rundbrief 2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Besuch ist was Schönes! Ganz gleich, ob man Besuch bekommt oder jemanden besucht – immer tauscht man sich aus, erzählt, was gerade gut und vielleicht nicht so gut ist, isst zusammen und verbringt gemeinsame Zeit.

Kindernöte e.V. bekam erfreulich viel Besuch im zu Ende gehenden Jahr: 40 Kinder in der Spaß-Schule, 150 Kinder beim Straßen-Kinder-Projekt, 90 Kinder in der Kinderstadt, eine Bundesministerin, einen Landesminister, einen Dezernenten, 150 Familien im Kleine Schritte-Netzwerk und viele mehr. Über die Familien im Kleine Schritte-Netzwerk – Mütter, Väter und ihre Jüngsten – berichtet Ihnen unser Winter-Rundbrief. In diesem und im kommenden Jahr sichert die Förderung durch das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) in Verbindung mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF) unsere Arbeit unter der Überschrift „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“. Und was Umarmungen damit zu tun haben, erfahren Sie auch.

Weiterlesen »