Eeeeendlich!

Beitragsbild: Die Katzen-Regeln

Wir starten wieder! Ganz vorsichtig, mit nur wenigen Kindern und mit AHA. Das steht – weiß inzwischen jedes Kind –  für Abstand, Hygiene und Alltagsmaske. Nach Jahrgängen getrennt treffen sich unsere Spaßschulen und unsere Lückenkinder wieder, in verschiedenen Räumen, die eigentlich von den Straßenkindern genutzt werden. In den Schulen stehen Räume noch nicht zur Verfügung. Also haben wir improvisiert und einige Straßenkinder-Räume im ganzen Stadtbezirk besonders hergerichtet. Wir lüften, wir tragen Masken, alle halten Abstand und benutzen Desinfektionsmittel. Das Wichtigste: Wir sehen uns wieder, sprechen gemeinsam über das, was wir erlebt haben, spielen und machen zusammen Schulaufgaben.

Auch im KinderWillkommen geht es weiter: Unsere Besuche machen wir nun umgekehrt. Eltern von Neugeborenen besuchen uns, einzeln, so dass sie – natürlich auch mit AHA – ein kurzes Gespräch führen und ihre Tasche mit wichtigen Informationen bekommen können. Seit März hat sich ein regelrechter Taschen-Stau gebildet, denn wir konnten ja nur telefonieren. Das allerdings haben wir unzählige Male gemacht…

Es wird sicher noch lange dauern, bis wir all unsere Gruppenkinder wieder treffen und zu allen sagen können: Schön, dass Du da bist! Aber nun freuen wir uns über das, was möglich ist und gehen Schritt für Schritt weiter. Denn auch jetzt gilt: Alle sollen gesund bleiben!

Unsere Ehrenamtliche Anke Kinzel im KiWi-Gespräch
Einige Tiger-Kinder

Weitere News...

Wir sind nett zueinander!

Ihre Gruppenregel haben die Chorweiler Spiele Kids in dieser Woche nochmal bekräftigt und extra in ihr Gruppenbuch geschrieben. Nach so vielen Wochen ohne gemeinsames Straßen-Kinder-Treffen kommt das richtige Gruppenleben endlich zurück!

Weiterlesen »

Einzeln, aber nicht allein

Schön, dass DU da bist! heißt es nun bei unserer Begrüßung. Mehr als 50 Kinder aus unseren Gruppen kommen inzwischen zur Einzelförderung, die aktuell unser Gruppenangebot ersetzt …

Weiterlesen »

Mit Vorsicht und Zuversicht

Das neue Jahr beginnt mit einem neuen „Lockdown“: Kein Präsenzunterricht für die jungen Schülerinnen und Schüler, keine gewohnten Angebote für unsere Kindergruppen, keine regelmäßigen Treffen mit den vertrauten Gruppenbegleitungen und und ….

Weiterlesen »