2019 Post Mit Verlauf 1140x500

Abwechslungsreich und voller Herausforderungen

So erlebten zwischen 65 und über 100 Chorweiler Kinder, sechs bis zwölf Jahre alt, die Kindernöte-Herbstferienwoche: Einen Tag ging’s ins Odysseum, am nächsten Tag zum Klettern in den Chorweiler Canyon und schließlich drei Tage zur Zirkusaktion in die „Manege“ der Waldorfschule. Viel Bewegung, viel Neues, aber auch vertraute Spiele und eine Menge Spaß sorgten für eine schöne, für den Alltag stärkende Woche. „Auch wenn unsere regelmäßigen Gruppenstunden, die das ganze Jahr über stattfinden, der Kern unserer Arbeit sind – erlebnisreiche Ferientage sind für ‚unsere‘ Kinder ebenso wichtig!“, sagt Anna Knauer, Pädagogische Leitung.

Kinder aus allen 14 Gruppen treffen zusammen, für manche Aktionen bilden sich für ein, zwei Tage neue Gruppen – das stärkt die sozialen Kontakte der Kinder und ihre Möglichkeiten, sich auf Neues einzustellen. Und „an Ferientagen haben die Kinder einfach mehr Zeit, etwas Neues auszuprobieren und ihre Fähigkeiten zu entdecken.“ Viele Ferienkinder waren das erste Mal im Odysseum, fassten zum ersten Mal den Mut, im Canyon bis unters Dach zu klettern (und auch wieder herunterzukommen😊) und schnupperten zum ersten Mal Zirkusluft als Jongleure, Trapezkünstlerinnen, Zirkusdirektor und -direktorin, Diabolo-Artisten, Teller-Balancierer, Bodenakrobatinnen, Flowersticks-Künstler, Vertikaltuch-Artisten, Nagelbrett- und Scherben-Geher. So viel Mut und Selbstvertrauen sorgte bei der abschließenden Zirkusvorstellung aller Kinder für alle Kinder für Begeisterung und Riesenapplaus!

Viele helfende Hände, Spenden und Unterstützer haben wieder dazu beigetragen, diese Ferientage möglich zu machen, natürlich zu einem für die Eltern äußerst geringen Kostenbeitrag. Danke sagen wir der Stadt Köln und dem Paritätischen, der Fa. Magellan, der Generali Versicherung, dem Deutschen Kinderhilfswerk und zum wiederholten Male Claus Dillenburger, der auch in dieser Ferienwoche einen Eiswagen nach Chorweiler beorderte und für alle eine Runde Eis spendierte😊. Und schließlich starten wir noch einen Riesenapplaus für alle „Großen“ im Team vom Odysseum, vom Canyon, von Kindernöte und von Latibul! Danke!

Weitere News...

Bewegung tut gut und Gutes

…ob per Rad oder in Laufschuhen. Noch warten wir gespannt, welch tolle Spenden insgesamt bei den Läufen des Gymnasiums Köln-Pesch, des Heinrich-Mann-Gymnasiums und beim KölnMarathon zu Gunsten „unserer“ Kinder zusammengekommen sind…

Weiterlesen »

Ein ganzes Wochenende: Laufend Gutes tun!

„Eigentlich konnt‘ ich nach 6 Kilometern nicht mehr, aber dann hab ich doch die 20 gemacht!“ Wie Lioba, Sechstklässlerin am Gymnasium Köln-Pesch, machten es über 900 weitere Schülerinnen und Schüler und viele Lehrerinnen und Lehrer beim Spendenlauf am 17.9., der nach zwei Jahren „Pause“ wieder an den Start ging…

Weiterlesen »