2019 Post Mit Verlauf 1140x500

Gastbeitrag: Gute Nachrichten aus Chorweiler!

Unter diesem Motto stand die Kooperation von Kindernöte e.V. und einer fünfköpfigen Frauengruppe aus der VTR 2.0 Maßnahme der Reha & Beruf gGmbH. Oft bestimmen Vorurteile das Bild des Stadtteiles in den Medien. Dem wollte die Projektgruppe, die im Rahmen der beruflichen Rehabilitationsmaßnahme ein gemeinnütziges Projekt gestalten konnte, etwas Positives entgegensetzen. Mit Witz, Improvisationstalent und diversen Handpuppen entstand ein Film, der ein anderes Bild von Chorweiler zeigt, als häufig in den Medien kolportiert wird. Grundlage für die Darstellung waren Aussagen von Mitarbeitenden des Vereins Kindernöte und O-Töne aus den Teams. Alle Hintergrundbilder wurden von der Projektgruppe vor Ort aufgenommen und zeigen die umgestalteten Flächen rund um den Pariser Platz.

Die Gruppenmitglieder haben vor der Projektarbeit mit Ausnahme der Initiatorin noch nie mit Handpuppen gespielt. Zu Beginn war auch noch nicht klar, wie das Ergebnis aussehen würde. In 170 Stunden erarbeiteten sie in einem kreativen und demokratischen Prozess Konzept und Skript. Es wurde viel Zeit auf die Handhabung und Verbindung mit den Puppen verwendet, aber noch mehr auf die Kommunikation untereinander. Und nicht zuletzt brachte das Spiel mit den Klappmaulpuppen unglaublich viel Freude und Gelächter, was man dem Film auch anmerken kann.

Reinschauen lohnt sich! Also: viel Spaß mit den „Guten Nachrichten aus Chorweiler“!

Text und Bilder: Reha und Beruf gGmbH

Weitere News...

Abwechslungsreich und voller Herausforderungen

So erlebten zwischen 65 und über 100 Chorweiler Kinder, sechs bis zwölf Jahre alt, die Kindernöte-Herbstferienwoche: Einen Tag ging’s ins Odysseum, am nächsten Tag zum Klettern in den Chorweiler Canyon und schließlich drei Tage zur Zirkusaktion in die „Manege“ der Waldorfschule…

Weiterlesen »

Bewegung tut gut und Gutes

…ob per Rad oder in Laufschuhen. Noch warten wir gespannt, welch tolle Spenden insgesamt bei den Läufen des Gymnasiums Köln-Pesch, des Heinrich-Mann-Gymnasiums und beim KölnMarathon zu Gunsten „unserer“ Kinder zusammengekommen sind…

Weiterlesen »

Ein ganzes Wochenende: Laufend Gutes tun!

„Eigentlich konnt‘ ich nach 6 Kilometern nicht mehr, aber dann hab ich doch die 20 gemacht!“ Wie Lioba, Sechstklässlerin am Gymnasium Köln-Pesch, machten es über 900 weitere Schülerinnen und Schüler und viele Lehrerinnen und Lehrer beim Spendenlauf am 17.9., der nach zwei Jahren „Pause“ wieder an den Start ging…

Weiterlesen »